998064

Apple installiert Mobile Me ungefragt auf Windows-PCs

23.07.2008 | 13:12 Uhr |

Wer unter Windows XP oder Windows Vista das Update auf iTunes 7.7 installiert, bekommt automatisch das Kontrollfeld Mobile Me Preferences mit auf das System gespielt.

Eine vergleichbare Praktik Apples löste im Frühjahr Kritik von Anti-Malware-Organisationen aus: Mit einem iTunes Update verteilte Apple auch seinen Browser Safari 3.1 auf Windows-Systeme. Genau haben die Kritiker den neuen Vorfall noch nicht untersucht, betonen aber, dass sie es ablehnen, wenn Software ohne ausdrückliche Zustimmung des Anwenders installiert wird. In der Lizenzbedingung für den Endverbraucher (End User Licence Agreement, EULA) für iTunes 7.7 steht auch kein Wort über das Mobile-Me-Kontrollfeld. Die Software dient Mobile-Me-Anwendner dazu, Synchronisationseinstellungen für Outlook und Internet Explorer festzulegen. Wer noch kein Abo für Mobile Me hat, kommt über das Kontrollfeld zu einem Informationsangebot Apples.

0 Kommentare zu diesem Artikel
998064