iPhone

Apple ist größter Handyhersteller in den USA

01.02.2013 | 11:19 Uhr | Halyna Kubiv

Die Wortkombination "Apple" und "Handy" klingt eher ungewöhnlich, doch laut einer Studie der Marktforschungsfirma Strategy Analytics ist Apple erstmals der Handyhersteller Nummer eins in den USA. Zu den Handys in der aktuellen Auswertung zählen nicht nur voll-funktionsfähige Smartphones, sondern auch die sogenannten Features Phones - Handys mit Touchscreen und einem rudimentären Betriebssystem ohne Dritthersteller-Apps.

Im letzten Quartal 2012 hat Apple laut der aktuellen Studie von Strategy Analytics rund 18 Millionen Smartphones in den USA ausgeliefert, Samsung dagegen kam im gleichen Quartal auf 17 Millionen ausgelieferte Geräte. Somit hat Apple zum ersten Mal seinen Rivalen auf dem Markt und im Gerichtssaal als größter Handy-Hersteller überholt.

Seit fünf Jahren führte Samsung in den USA ununterbrochen die Statistiken als der Hersteller mit den meisten verkauften Handys. Apple ist der Sprung nach vorne vor allem dank des iPhone 5 gelungen. Lieferte der Konzern im Vorjahresquartal noch rund 13 Millionen iPhones aus, sind im vierten Quartal 2012 dank einer breit angelegten Marketing-Kampagne und Mobilfunkanbieter-Subventionen 17,8 Millionen Stück bei den Käufern gelandet.

Samsung konnte im Vergleich zum Vorjahresquartal die Lieferzahlen um 3,3 Mio. Handys steigen, hat aber seine Spitzenposition an Apple verloren.

1677261