1928481

Apple kauft Spezialisten für Spracherkennung Novauris

07.04.2014 | 08:16 Uhr |

Die Übernahme verspricht grundlegende Verbesserungen der Sprachassistentin Siri unter iOS und OS X.

Apple hat laut TecCrunch bereits Ende letzten Jahres still und heimlich die britische Firma Novauris Technologies übernommen hat. Wie üblich hat Apple auf die direkte Nachfrage unserer Kollegen des IDG News Service die Akquisition bestätigt, aber keine Gründe oder Pläne preisgegeben.

Novauris ist der neu-zusammengestellte Forschungs- und Entwicklungszweig der britischen Tochtergesellschaft von Dragon Systems, die Spracherkennungssoftware wie Dragon Natural Speaking und Dragon Dictate entwickelte. Die Muttergesellschaft Dragon gehört übrigens mittlerweile zu Nuance , die die Software hinter Siri liefert.

Was also steckt jetzt hinter der Übernahme? Apple hat sich damit nicht nur talentierte Entwickler gesichert, sondern auch einige interessante Komponenten der Spracherkennungs-Technologie: Novauris hat sowohl Software für Server als auch eingebettete Systeme entwickelt, kann also auch Spracherkennungs-Lösungen bieten, die direkt auf dem Gerät arbeiten, und nicht auf Unterstützung durch Server im Hintergrund angewiesen sind. Noch sind die eingebetteten Systeme nicht reif genug, um ohne Server-Abhängigkeit den gleichen Funktionsumfang wie mit Server zu liefern, aber mit Novauris ist Siri bereits auf dem richtigen Weg. Der größte Mangel, über den Siri-Anwender klagen, ist die hohe Abhängigkeit von Netzwerkverbindungen und entsprechend langsame Antwortzeiten.

Die Übernahme bringt noch einen weiteren Seiteneffekt: Apples Abhängigkeit von Nuance zur Unterstützung von Siri verringert sich. Wenn Apple plant, Siri zu einer Hauptfunktion von iOS auszubauen, ist es weise, sich das notwendige Wissen im eigenen Haus zu sichern.

Nebenbei stärkt Apple seine eigene Position im Spracherkennungs-Markt, in dem Google Now oder jetzt auch Cortana von Microsoft als Konkurrenz antreten. Allerdings wird es eine Weile dauern, bis die Übernahme sich in neuen Produkten zeigt: grundliegende Verbesserungen für Siri dürfen ab iOS 8 im Herbst erwartet werden, und wahrscheinlich gibt es auf der WWDC 2014 in Juni bereits einen Vorgeschmack.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1928481