2200815

Apple klettert in Fortune 500 auf Rang 3

07.06.2016 | 10:42 Uhr |

Fortune schließt sich zwar in Teilen der Erzählung "Apple is doomed" an – im alljährlichen Ranking ist Apple jedoch geklettert.

In der jüngsten Liste der 500 umsatzstärksten Unternehmen der USA, die das Wirtschaftsmagazin Fortune alljährlich aufstellt, ist Apple um zwei Plätze auf den dritten Rang geklettert. Dabei überholte der Mac-Hersteller den Energiekonzern Chevron und Warren Buffets Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway, die erst im Mai Apple-Aktien im Wert von einer Milliarde US-Dollar übernommen hat. Vor Apple rangieren in der Liste nur noch Walmart und Exxon Mobile. In den Top Ten ist mit AT&T nur noch eine weitere Technikfirma zu finden, in den Top 20 sind zudem noch die Technikkonzerne General Electric, Verizon, Amazon und HP platziert.

Für die nähere Zukunft – und vor allem die Fortune 500 von 2017 – sieht das Magazin jedoch eher schwarz. Apple habe nach mehr als einem Jahrzehnt mit solidem Wachstum nun anscheinend eine Grenze erreicht: Das iPhone 6S (Plus) legt nicht weiter zu, das iPad ist im Sinkflug und die Apple Watch trägt nur bescheiden zu Apples Umsätzen bei, heißt es. Hingegen hält Fortune das "Projekt Titan" für ein großes Versprechen auf neues Wachstum. Muss sich nur noch als korrekt erweisen, dass Apple tatsächlich an einem iCar baut, dann klappt es vielleicht sogar mit dem Platz 1 auf der Fortune-500-Liste...

0 Kommentare zu diesem Artikel
2200815