2064147

Apple lässt sich Freunde-Echtzeit-Tracking patentieren

26.03.2015 | 09:35 Uhr |

Ein Patent von Apple sieht die Echtzeitverfolgung von Freunden vor, wenn diese die Funktion erlauben.

Das US-Marken und -patentamt hat Apple ein Patent gewährt, welches den Austausch von Positionsdaten zwischen mehreren Geräten vorsieht. Damit soll es möglich werden, die Bewegungen einer Person am Smartphone oder Tablet nachvollziehen zu können.

Wird die Funktion von der zu überwachenden Person aktiviert, können Daheimgebliebene deren Route in Echtzeit mitverfolgen. Gibt das Gegenüber seine Position ebenfalls frei, so können sich beide Anwender gegenseitig sehen.

Im Gegensatz zur schon angebotenen „Find My Friends“-Funktion sieht das neue System eine länger andauernde Positionsbestimmung vor, bei der komplette Routen nachvollzogen werden können. Datenschutzbedenken will Apple ausräumen, indem die Funktion durch die zu verfolgende Person aktiviert werden muss. Doch auch für Haustiere sei die Technik geeignet, wenn Besitzer beispielsweise den Standort ihres Hundes nachvollziehen wollen. Ob und wann eine entsprechende Funktion angeboten wird, bleibt jedoch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2064147