1696323

Apple lässt sich Touchscreen-Armband patentieren

21.02.2013 | 17:15 Uhr |

Mit einem neuen Patent untermauert Apple sein Interesse an einer am Handgelenk getragenen iWatch.

Apple lässt sich Touchscreen-Armband patentieren (c) appleinsider.com
Vergrößern Apple lässt sich Touchscreen-Armband patentieren (c) appleinsider.com
© appleinsider.com

Schon lange wurde vermutet, dass Apple seinen Kunden mit einer iWatch schnelleren Zugang zu auf Smartphone oder Tablet gespeicherten Anwendungen und Daten verschaffen könnte. Ein nun aufgetauchtes Patent eines Touchscreen-Armbands deutet tatsächlich eine solche iWatch an.

Das besagte Patent wurde bereits um August 2011 in den USA eingereicht und umfasst ein Armband mit einem flexiblen Touchscreen-Bildschirm. Die Verbindung zum mobilen Endgerät erfolgt wahlweise über Bluetooth oder Wi-Fi. Im Gegenzug erhält der Anwender relevante Informationen in Echtzeit am Handgelenk.

Alle zum Betrieb nötigen Bauteile seien laut Patent in dem das Handgelenk komplett umfassenden Armband integriert. Auch der Bildschirm soll trotz der unterschiedlichen Armdicke der möglichen Träger ein unterbrechungsfreies Bild anzeigen können. Integrierte Sensoren könnten die Haltung des Armbands erfassen und die Ausrichtung der Anzeigen entsprechend anpassen.

Der Stromverbrauch des Armbands soll sowohl über Solarzellen als auch über durch die Bewegung des Trägers erzeugte Energie gedeckt werden. Doch auch am PC kann die interne Batterie aufgeladen und das System synchronisiert werden.

Kickstarter-Projekt: Intelligente Uhr Pebble wird nun verschickt

Ob und wann das Apple-Armband tatsächlich im Handel erhältlich sein wird, bleibt vorerst offen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1696323