886028

Apple legt Streit bei

20.12.1999 | 00:00 Uhr |

Apple hat sich im Rechtsstreit gegen den Chiphersteller Exponential zu einer außergerichtlichen Einigung entschlossen. Das berichtet der Wirtschaftsdienst Bloomberg.

Apple hatte das Unternehmen als dessen größter Anteilseigner 1998 wegen der missbräuchlichen Verwendung von Mitteln aus Patentverkäufen verklagt. Nachdem Apple unter iCEO Steve Jobs die Lizenzvergabe an Clone-Hersteller gestoppt hatte, sah sich Exponential nach Aussagen von Firmenvertretern seiner Geschäftsgrundlage beraubt und verkaufte Patente an den Chiphersteller S3. Den Ertrag verwendete das Unternehmen zur Tilgung von Schulden sowie für Anwaltshonorare in der anschließenden Klage gegen Apple. Im Gegenzug versuchte Apple, Exponential per Klage zur Herausgabe des Geldes an die Anteilseigner zu zwingen. Unter welchen Bedingungen die Einigung getroffen wurde, ist nicht bekannt. lf

Info: www.apple.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
886028