Patentprozess

Apple legt im VirnetX-Fall Berufung ein

03.07.2013 | 10:09 Uhr | Peter Müller

Apple hat gegen das Urteil im Patentprozess gegen VirnetX Berufung eingelegt. Im November letzten Jahres hatte das Gericht von Ost-Texas entschieden, dass Apple Patenten rund um die VPN-Technologie verletzt

Der Mac-Hersteller wurde zu einer Strafe in Höhe von 368 Millionen US-Dollar verurteilt . Die Berufung hat Apple am Montag am US-Berufungsgericht eingelegt, nachdem noch vor einem Monat die erste Instanz den Antrag auf Änderung des Urteils und der Strafe zurück gewiesen hatte. VirnetX hatte im August 2010 gegen Apple und andere die Klage eingereicht, neben Apple bestehen nur noch Rechtsstreitigkeiten mit dem Netzwerkausrüster Cisco. Das im US-Bundesstaat Nevada ansässige Unternehmen VirnetX bezeichnet sich als Unternehmen für Internet-Sicherheit und -Technologie.

1792379