1000895

Apple lehnt Comic-Veröffentlichung im App Store ab

27.08.2008 | 09:53 Uhr |

Apple möchte keine Gewaltinhalte im App Store. Ein Comic wurde jetzt das Opfer dieser Politik und darf deshalb nicht veröffentlicht werden.

Apple hat einen Comic des Online-Verleger Infurious Comics für das iPhone nicht für den Verkauf im App Store zugelassen. Infurious hat es sich zum Ziel gemacht, Comics exklusiv für das iPhone und den iPod Touch mit einem eigenen Comic-Reader zu veröffentlichen. Ihr erster Comic, "Murderdrome", war den Verantwortlichen bei Apple allerdings offenbar zu brutal.

In der Vereinbarung des iPhone-Entwicklerkits zwischen Apple und Programmierern weist Apple darauf hin, dass Inhalte nach Apples "vernünftigen" Ermessen niemanden verärgern dürften. Infurious kann dies nachvollziehen, fordert aber als Reaktion dessen eine Altersbeschränkung für Comics und Bücher im App Store - wie es sie bereits für Spiele gibt, auch biete Apple Filme mit hoher Altersbeschränkung im iTunes Store an. Den Comic können sich Interessierte auf Infurious' Seite im Browser ansehen . Andere Comic-Autoren können den Comic Reader unter Lizenz nutzen und ihre Comics im App Store anbieten, Infurious möchte dafür einen kleinen Teil des Umsatzes behalten. Eine ähnliche Lösung bietet seinerseits iVerse Comics : Das Unternehmen möchte Autoren dabei helfen, ihre Comics im App Store zu vertreiben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1000895