949754

Apple liefert Final Cut Studio 5.1 aus

31.03.2006 | 13:18 Uhr |

Apple Deutschland teilt mit, dass die professionelle Videoproduktionssoftware Final Cut Studio 5.1 jetzt komplett als Universal Binary vorliegt.

Final Cut Studio 5.1
Vergrößern Final Cut Studio 5.1

Final Cut Studio 5.1 besteht aus den Einzelprogrammen Final Cut Pro 5.0, Motion 2.0, Soundtrack Pro und DVD Studio Pro 4.0 - alle diese Applikationen laufen nun nativ auf PPC- wie auch den neuen Intel-Macs. Die Systemvoraussetzungen liegen bei mindestens einem G4-Mac mit 867 MHz sowie Mac-OS X 10.4.4. Das Software-Paket kostet neu 1249 Euro inklusive Mehrwertsteuer und ist über den Apple Store Deutschland sowie den Fachhandel erhältlich. Registrierte Final Cut Studio-Anwender können für 49 Euro auf die neue Universal-Version wechseln (Crossgrade), Nutzer der Einzelversionen von Final Cut Pro für 99 Euro auf die Universal-Version von Final Cut Studio upgraden, Anwender von Final Cut Pro 4, Soundtrack Pro, Motion 2 oder DVD Studio Pro 4 für 199 Euro, alle Preise inklusive Mehrwertsteuer. Weitere Informationen sind unter http://www.apple.com/de/universal/crossgrade zu finden .

Bereits im Februar hatte Apple mit der Audio-Produktionssoftware Logic Pro 7.2 die erste der professionellen Anwendungen des Unternehmens vorgestellt, die als Universal-Version sowohl auf Intel- wie PowerPC-basierten Macs eingesetzt werden kann. Aperture 1.1, die erste Universal-Version des neuen kompletten Postproduktions-Tools für Fotografen will Apple im April ausliefern.

Info: Apple Deutschland

0 Kommentare zu diesem Artikel
949754