881200

Apple meldet 101 Millionen US-Dollar Gewinn

16.07.1998 | 00:00 Uhr |

Einen sensationellen Gewinn von 101 Millionen US-Dollar (0,65 US-Dollar pro Aktie) konnte Apple im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (April bis Juni1998) verbuchen. Das teilte das Unternehmen am gestrigen Abend unserer Zeit mit. Damit konnte der Mac-Hersteller seinen Gewinn gegenüber dem vorhergehenden Quartal (55 Millionen US-Dollar) fast verdoppeln.

Wie im zweiten Quartal belief sich der Umsatz auf 1,4 Milliarden US-Dollar, im Vergleichsquartal des Vorjahres lag er noch bei 1,7 Milliarden US-Dollar. Die Marge stieg gegenüber dem vorangegangenen Quartal von 24,8 Prozent auf 25,7 Prozent, das Barvermögen beläuft sich auf 2 Milliarden US-Dollar.

Im Gewinn enthalten ist ein Ertrag von 33 Millionen US-Dollar, den Apple aus dem Verkauf von Geschäftsanteilen am Prozessorhersteller ARM Holding erzielte. Geschmälert wurde dieser Anteil durch Aufwendungen in Höhe von 7 Millionen US-Dollar für den Kauf von Technologien der Firma Macromedia. Ohne diese Sonderposten hätte Apples Gewinn im Berichtsquartal also 75 Millionen US-Dollar betragen (50 Cent je Aktie).

Zum Vergleich: Compaq, nach Stückzahlenverkäufen größter PC-Hersteller der Welt, meldete gestern für das gleiche Quartal nach Abzug von Aufwendungen für den Kauf von Digital Equipment einen Gewinn von nur 32 Millionen US-Dollar.

Übrigens: Von allen Prognosen, die Analysten und Insider zu Apples Quartalsergebnis abgegeben hatten, lag die Macwelt mit am nächsten dran. Während die meisten Wall-Street-Analysten rund 35 Millionen US-Dollar Gewinn prognostiziert hatten, rechneten wir von der Macwelt mit 80 Millionen US-Dollar. Läßt man den ARM-Macromedia-Posten außen vor, lagen wir also nur mit 5 Millionen US-Dollar daneben. ab

Info: Apple, Internet: www.apple.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
881200