2168093

Apple meldet neue Rekorde für den App Store

07.01.2016 | 09:54 Uhr |

In den Weihnachtsferien hat der App Store Entwicklern und damit auch Apple neue Einnahmerekorde beschert.

Laut Apple blickt der App Store auf seine bislang erfolgreichste Weihnachtszeit zurück, zwischen dem 20. Dezember 2015 und dem 3. Januar 2016 seien Umsätze von 1,1 Milliarden US-Dollar angefallen. Allein an Neujahr seien es 144 Millionen US-Dollar gewesen, was den 1. Januar 2016 zu bisherigen Rekordtag im App Store mache. Seit dem Start des App Stores im Sommer 2008 habe Apple insgesamt 40 Milliarden US-Dollar an Entwickler überwiesen, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens weiter. Daraus folgt, dass Apple in der Zeit fast 20 Milliarden an Umsatzbeteiligungen aus der App-Ökonomie erhalten hat. Insbesondere das letzte Jahr sei sehr erfolgreich gewesen, erklärt Apples Marketing-SVP Phil Schiller, der Gesamtumsatz habe 2015 20 Milliarden US-Dollar betragen. Davon gehen 30 Prozent an Apple und die restlichen 70 Prozent an die Entwickler der Apps für iPhone, iPad, Apple TV und Apple Watch.

Die App-Ökonomie erweise sich als Konjunkturlokomotive, allein in den USA habe der App Store bisher 1,9 Millionen Jobs geschaffen, der Hauptanteil von 1,4 Millionen für Entwickler und Softwareingenieure, selbstständige wie in Firmen angestellte. Hinzu kommen laut Apple 1,2 Millionen neue Arbeitsplätze in Europa und 1,4 Millionen Jobs in China. Hierbei bezieht sich Apple auf die am 6. Januar 2016 veröffentlichte Studie „App Economy Jobs in the United States“ von Dr. Michael Mandel, Forscher des Progressive Policy Institute.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2168093