iOS 7

Apple plant ortsbasierten Notruf für das iPhone

15.01.2013 | 09:22 Uhr | Peter Müller

Das US-Patent- und Markenamt hat letzte Woche Apple ein Patent über eine Technik für ortsbasierte Informationen über Notdienste zugesprochen.

Eine App, die automatisch den Ort des Nutzers erkennt und ihm die jeweils passenden Notrufnummern und -adressen präsentiert, könnte daher schon im kommenden iPhne-Betriebssystem iOS 7 einziehen, das für den Sommer 2013 zu erwarten ist. "Wenn man ins Ausland verreist, können Notfälle eintreten," beschreibt Apple seinen Service , "zum Beispiel könnte man bei einem Unfall verletzt oder ausgeraubt werden, oder Papiere könnten verloren gehen." In diesen Situation wäre es hilfreich, schnell Notrufnummern oder die Adresse des nächsten Konsulats zur Hand zu haben.

Nicht jeder suche sich vor Antritt der Reise mühselig alle Informationen zusammen, insbesondere, wenn man mehrere Orte besuchen will. Apple hatte das Patent für eine derartige App bereits im Jahr 2007 eingereicht und den Antrag im vergangenen Jahr wiederholt, berichtet Apple Insider. Dies wäre Indiz dafür, dass eine Notruf-App bereits Bestandteil von iOS 7 sein könnte.

1666709