2062954

Apple sammelt 18.000 Stunden Fitness-Daten von Mitarbeitern

23.03.2015 | 10:00 Uhr |

Wenn es um die kommende Apple Watch geht, dann werden viele Leute diese vorrangig dafür nutzen, um Gesundheits- und Fitness-Daten zu tracken. Um die Funktionen umfassend zu testen, durften Apple-Mitarbeiter herhalten und ihre Daten preisgeben.

Wie zwei Apple-Manager während eines Interviews verrieten, haben die Apple-Mitarbeiter in Summe 18.000 Stunden Fitness-Daten bereitgestellt. In einem sogenannten „Top Secret“-Fitnesslabor bei Apple sollen die Mitarbeiter Sport gemacht haben, um die Funktionen der Apple Watch im Hinblick auf die Fitness und Gesundheit zu testen.

Auch im Freien wurden die Apple-Watch-Features ausprobiert, so dass insgesamt über 10.000 Workout-Sessions abgehalten wurden, in denen mehr als 18.000 Stunden Fitness- und Gesundheitsdaten gesammelt wurden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2062954