982847

Apple schließt Sicherheitslücke in Windows-Safari

18.12.2007 | 13:06 Uhr |

Eine seitenübergreifende Scripting-Lücke in Safari betrifft nicht nur Mac-Anwender. Auch für die Windows-Version von Safari hat Apple ein Sicherheitsupdate veröffentlicht.

Zusätzlich zum Sicherheitsupdate für Mac-OS X hat Apple eine aktualisierte Version der Windows-Version von Safari veröffentlicht.

Die Betaversion 3.0.4 soll eine bis dato bestehende Scripting-Lücke schließen, welche Angreifern das Ausspähen von Cookies ermöglichte. Nutzer von Windows XP oder Vista finden die aktuelle Version als Download auf der Apple-Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
982847