937251

Apple schließt Vergleich um iPod-Batterien

03.06.2005 | 13:38 Uhr |

Apple schließt einen Vergleich im Fall der Sammelklage um schwache iPod-Batterien.

ipod akku
Vergrößern ipod akku

Im Jahr 2003 hatten mehrere iPod-Besitzer gegen Apple Klage eingereicht, weil der iPod-Hersteller in seiner Werbung für den MP3-Player nicht auf die Lebenszeit der Batterie eingegangen sei. Zahlreiche Anwender hatten sich beklagt, dass der Akku mit der Zeit immer weniger Ladung hielt.

Apple wies die Vorwürfe stets zurück, einigte sich aber mit den Klägern auf Entschädigungen für Käufer, die vor dem 31. Mai 2004 einen iPod erwarben. Besitzer der dritten Generation des iPod bekommen eine Garantieverlängerung um ein weiteres Jahr, defekte Batterien will Apple kostenlos ersetzen oder wahlweise einen Gutschein über 50 Dollar für den Einkauf im Apple-Store gewähren.

Besitzern von iPods der ersten beiden Generationen, deren Akku innerhalb der ersten beiden Jahre nach dem Kauf nachgelassen hat, erhalten einen Gutschein über 50 Dollar für den Einkauf im Apple-Store oder einen Barscheck über 25 Dollar, wer die Batterie bereits austauschen ließ, erhält 50 Prozent der Kosten von Apple erstattet.

Bis August sollte ein Bundesgericht den Vergleich abgesegnet haben, für weitere Informationen hat Apple eine Website eingerichtet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
937251