1937811

Apple schließt kritische Lücke in Developercenter

29.04.2014 | 10:01 Uhr |

Erneut ist Apples Developercenter von einer Sicherheitslücke betroffen gewesen, die Apple gestern geschlossen hat, berichtet 9to5Mac.

Über das Wochenende sei eine Lücke offenbar geworden, die den Zugriff auf persönliche Daten wie E-Mail-Adressen und Mobilfunknummern der registrierten Entwickler erlaubte. Auf die Lücke gestoßen war der Entwickler Jesse Järvi in Apples Radar-App, mit der Angestellte des Konzerns die von Entwicklern eingereichten Fehlerberichte verwalten. Über die App konnte Järvi ohne weitere Authentifizierung auf die Personensuche zugreifen und komplette Namenslisten einsehen und kopieren. Apple hat den Download der Radar-App mittlerweile aus dem öffentlichen Bereich des Developercenters entfernt. Im letzten Sommer war das Developercenter Opfer eines Hackerangriffs geworden, Apple musste es für gut eine Woche schließen und wiederherstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1937811