2056381

Apple schützt Markennamen für Fahrzeuge

02.03.2015 | 15:00 Uhr |

Nach den Spekulationen der letzten Zeit über die Entwicklung eines elektrischen Autos bei Apple lässt das Unternehmen aus Cupertino den eigenen Markennamen für Fahrzeuge in der Schweiz schützen.

Auch wenn es bisher noch keine offizielle Bestätigung dafür gibt, dass Apple tatsächlich an der Entwicklung eines eigenen Autos arbeitet, verdichten sich allmählich die Hinweise darauf, dass die Spekulationen zutreffen.  Wie die Kollegen von ApfelBlog berichten , ließ Apple den eigenen Markennamen und das Apple Logo für die neue Kategorie Fahrzeuge schützen. Neben Kraftfahrzeugen wären durch diese Eintragung auch Eisenbahnwaggons, Lokomotiven, Schiffe, Flugzeuge und andere Fahrzeuge mit dem Apple-Logo in der Schweiz markenrechtlich geschützt. Wie üblich vertritt die Kanzlei Baker & McKenzie Apple in Sachen Markenschutz.
 
Zusätzlich zu dem Schutz des Markennamens in der Schweiz gab es vor knapp einem Monat ein erstes Patent imZusammenhang mit einem elektrischen Fahrzeug , dass der Firma „Apple Electric Car, Inc.“ zugesprochen wurde. Bisher wurde nicht bekannt, ob tatsächlich Apple oder eine andere Firma hinter dieser neuen Firma steht. Das angemeldete Patent ist für ein Infotainment-System, das innerhalb und außerhalb eines Golfmobils genutzt werden kann. Ein solches Patent könnte sich allerdings auch recht einfach auf andere Fahrzeuge übertragen lassen so lange die Funktion und Grundidee des mobilen Infotainment-Systems bestehen bleibt.
 
Bis es eine offizielle Äußerung von Apple zu der Entwicklung eines Autos gibt, werden voraussichtlich noch Jahre vergehen. Die Hinweise darauf, dass Apple tatsächlich an einem Fahrzeug arbeitet, werden jedoch langsam konkreter.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2056381