1033325

Gerücht: Apple startet Werbeservice iAds

29.03.2010 | 10:35 Uhr |

Laut einem Bericht will Apple bald in den Werbemarkt einsteigen. Steve Jobs soll dies gegenüber einigen Managern intern angekündigt haben. Apple greift damit auf dem Markt der mobilen Werbung an.

Das iPhone 3G S hat sich gegenüber seinem Vorgänger äußerlich nicht geändert.
Vergrößern Das iPhone 3G S hat sich gegenüber seinem Vorgänger äußerlich nicht geändert.
© Apple

Laut einem Artikel des Onlinemagazins "Media Post" wird Apple am 7. April 2010 einen neuen Werbedienst starten. Mit "iAds", so der mutmaßliche Name", will Apple personalisierte Werbung auf mobile Geräte bringen. Dies dürften iPhone, iPad und iPod Touch sein. Laut Media Post hat Steve Jobs den neuen Dienst im Kreise weniger Manager vorgestellt und als "unser nächstes großes Ding" angekündigt.

Details zu dem Dienst sind noch nicht bekannt. Übberraschend wäre ein Werbeservice von Apple allerdings nicht: Anfang 2010 wurde bekannt, dass Apple den Werbedienst "Quattro Wireless" übernommen hatte. Zudem hat Apple es App-Entwicklern verboten, Geo-Informationen der iPhone-Nutzer für lokalisierte Werbung zu nutzen . Dies will Apple jetzt offenbar selbst mit einem eigenen Dienst übernehmen.

Wie der Dienst funktionieren soll, ist noch nicht bekannt. Mit der iPhone-Plattform hat Apple bereits eine breite Basis von Millionen Nutzer und zehntausenden Entwicklern auf seiner Seite. Es wäre beispielsweise möglich, dass Apple es den Entwicklern freistellt, "iAds" in eine iPhone-App zu integrieren und den Umsatz mit ihnen teilt.

Der mobile Werbemarkt ist zwar noch ein kleiner, aber schnell wachsender Markt. Deshalb versuchen derzeit zahlreiche Unternehmen, sich in dieser Branche gut aufzustellen. Google hat Ende 2009 den Anbieter Admob übernommen, auch Apple soll für Admob mitgeboten haben, das Angebot von Google war jedoch höher.

Quelle: Media Post

0 Kommentare zu diesem Artikel
1033325