2022655

Apple soll ¼ der weltweiten Saphirglas-Produktion beziehen

24.11.2014 | 08:17 Uhr |

Neuen Berichten zufolge bezieht Apple schon jetzt ein Viertel der Produktion des weltweit hergestellten Saphirglases. Und das, obwohl es mit dem Plan, Saphirglas auch als Display für die neue iPhone-Generation einzusetzen, nicht geklappt hat.

Eingesetzt wird Saphirglas allerdings schon jetzt für den Fingerabdruck-Scanner der neueren iPhone- und iPad-Geräte, aber auch für die Abdeckung der Kameralinse. Das wiederum soll 25 Prozent der weltweiten Produktion des besonders kratzfesten Materials ausmachen.

Der Plan, das Saphirglas auch beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus einzusetzen, soll dem Bericht zufolge aufgrund von Missmanagement nicht geklappt haben . Zum einen sollen die Saphir-Zylinder, die GT Advanced hergestellt hat, zur Hälfte unbrauchbar gewesen sein.

Die 700 neuen Mitarbeiter, die speziell für diesen Auftrag in Mesa eingestellt wurden, wussten teilweise gar nicht, an wen sie sich wenden müssen und hatten oftmals nichts zu tun, da nicht ausreichend Schmelzöfen im Werk vorhanden waren. Dazu kamen Stromausfälle, aber auch zeitliche Verzögerungen beim weiteren Ausbau des Werkes.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2022655