2169467

Apple soll Interesse an Time Warner haben

13.01.2016 | 15:32 Uhr |

Time Warner steht unter Druck der Investoren und soll sich zum Verkauf anbieten. Apple hat angeblich Interesse.

Witze, was Apple mit seinem Barvermögen von rund 200 Milliarden US-Dollar alles kaufen könnte, machen seit geraumer Zeit die Runde. Jetzt bringt aber die als seriös bekannte New York Post eine Akquise ins Spiel , gegen die die drei Milliarden US-Dollar schwere von Beats im Jahr 2014 wie eine Marginalie erscheinen könnte. Der Medienriese Time Warner schaue sich unter Druck seiner Investoren nach einem Käufer um, Apple beobachte die Situation genau und sei womöglich an einer Übernahme interessiert.

Der Grund könnte auf der Hand liegen: Time Warner würde Apple auf einen Schlag ein umfangreiches Paket von Inhalten und Rechten geben, um einen Internetstreamingservice für das Apple TV anzubieten. Ein solches "Apple Music für Fernsehen" verhandle Apple angeblich schon seit Jahren, es fehle aber noch an letzten Details. Mit Time Warner bekäme Apple aber populäre Serien wie Game of Thrones oder das Gesamtpaket von CNN in seinen Konzern einverleibt und könnte mit seinem Dienst loslegen – die technische Infrastruktur dürfte bereits stehen. Auch die von Warner Bros. produzierten Filme und TV-Sendungen hätte Apple bei einer Übernahme im eigenen Portfolio.

Noch prüfe Time Warner aber alle Optionen, auch Verkäufe von Unternehmensteilen wie dem Fernsehsender HBO seien möglich. Und hier besteht bereits eine Geschäftsverbindung mit Apple, bringt die New York Post in Erinnerung. Eine Apple nahe Quelle habe dem Blatt verraten, Apples Senior Vice President Software and Services Eddy Cue beobachte die Situation genau und warte auf eine Gelegenheit. Im März vergangen Jahres hatte HBO auf der Keynote zur Premiere der Apple Watch den Dienst HBO Now für das Apple TV vorgestellt und ihn im April an den Start gebracht , gewissermaßen einen Vorboten für TV-Inhalte, die ohne Umwege über einen Kabelprovider auf das Apple TV kommen.

Der Zeitpunkt sei womöglich günstig, der Aktienkurs von rund 71 US-Dollar liege derzeit weit unter dem Angebot von 85 US-Dollar pro Aktie, das vor 18 Monaten der Konkurrent 21st Century Fox abgegeben habe. Dieser sei auch nach wie vor an einer Übernahme interessiert, ebenso könnte der Telefonprovider AT&T ein Angebot abgeben, spekuliert die Post. Die unkomplizierte Aktionärsstruktur von Time Warner würde einen Verkauf erleichtern, heißt es weiter. Keines der erwähnten Unternehmen hat die Berichte kommentiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2169467