1940439

Apple spendet eine halbe Million US-Dollar für den Kampf gegen die Armut

06.05.2014 | 08:12 Uhr |

Um gegen Armut anzukämpfen, beteiligt sich auch iPhone-Hersteller Apple aus Cupertino an einer lokalen Spendenaktion. Es handelt sich hierbei um die Aktion SF Gives und ein Zusammenschluss aus derzeit 15 Firmen aus der Region San Francisco.

Hinter dieser Aktion steht der Verein „San Francisco gibt“. Mit der Aktion selbst sollen insgesamt zehn Millionen US-Dollar zusammentragen werden, um sowohl gegen Armut, aber auch gegen Benachteiligung anzukämpfen. Apple hat sich ebenfalls an der Gesamtsumme beteiligt und eine halbe Million US-Dollar gespendet . Die Aktion selbst endet am kommenden Mittwoch, dem 7. Mai 2014. Nach diesem Tag entscheiden die Firmen und Großspender darüber, für welche Zwecke im Detail das Geld zum Einsatz kommen wird. Während Steve Jobs damals ebenfalls gerne Spenden aller Art tätigte, schwieg er sich für seine Hilfsbereitschaft allerdings dennoch aus. Tim Cook, der aktuelle CEO von Apple, ist dagegen anderer Ansicht. Er verfährt nach dem Motto „Tu Gutes und rede darüber“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1940439