993948

Apple startet Filmverkauf im britischen iTunes Store

30.05.2008 | 15:09 Uhr |

Apple soll Verträge für den Verkauf von Filmen über den iTunes Store in Großbritannien abgeschlossen haben. Dies berichtet die britische Zeitung The Times.

Laut dem Bericht der Zeitung habe Apple entsprechende Verträge mit den Rechteinhabern abgeschlossen. Disney, Twentieth Century Fox und Warner Brothers soll Apple ins Boot geholt haben. Dies ist etwa die Hälfte der großen Hollywoodstudios, die den Filmemarkt dominieren. Es soll sowohl Kauffilme als auch ein Leihmodell geben. So könnten bald die ersten iTunes-Filme Europa erreichen. Dies erhöht die Chancen, dass es auch in Deutschland in absehbarer Zeit Filme bei Apple zu kaufen geben könnte. Wann der iTunes-Dienst in Großbritannien startet wird, ist noch unbekannt. Die Veröffentlichungstermine der Filme liegen zudem in der Hand der Filmstudios.

Preise sind noch nicht bekannt, die Times zitiert ihre Quelle mit den Worten, dass man nicht versuche, die DVD-Preise zu unterbieten. Laut der englischen Zeitung versprechen sich die Filmstudios ein gesteigertes Interesse an ihren Filmen, wenn diese auf mehreren Plattformen angeboten werden. Zudem erhofften sie sich ein flexibles Preismodell. Universal Studios und Sony Pictures haben laut dem Bericht noch keinen Vertrag mit Apple abgeschlossen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
993948