2081274

Apple stellt Patentantrag für mobilen Hotspot

22.05.2015 | 15:21 Uhr |

Wie Patently Apple berichtet, hat Apple einen Patentantrag für einen kleinen, zylindrischen mobilen Hotspot gestellt, der zum Beispiel in Verbindung mit der Apple Watch genutzt werden könnte.

Schon seit mehreren Jahren bieten verschiedene Hersteller wie Huawei, TP-Link und Netgear mobile Hotspots an, mit denen es möglich ist, eine Datenverbindung mit dem Mobilfunknetzwerk mit mehreren WLAN-Geräten zu teilen. Sollte sich Apple zu der Umsetzung des nun aufgetauchten Patentantrages entscheiden, könnte das Unternehmen schon bald einen eigenen Hotspot veröffentlichen.

Dem Patentantrag zufolge soll der Apple-Hotspot ein zylindrisches Gehäuse bieten, in das die Komponenten wie die SIM-Karte, das Logic Board und die Antenne integriert werden. An der Außenseite des Hotspots soll es nur einen Ein- und Ausschalter, der durch das Drehen der zwei Gehäuseteile aktiviert wird, sowie einen LED-Indikator geben.

Wie bei vielen anderen Apple Produkten soll es auch den Hotspot in verschiedenen Version geben, die sich hauptsächlich durch verschiedene Akku-Kapazitäten unterscheiden werden. Über die I nstant-Hotspot-Funktion in OS X Yosemite legte Apple softwareseitig bereits den Grundstein für die einfache Nutzung eines Hotspots. Wann oder ob überhaupt Apple den Hotspot tatsächlich veröffentlichen wird, kann momentan nicht mit Sicherheit gesagt werden. Langfristig könnte ein solches Gerät allerdings auch die Nutzung der Apple Watch komplett ohne iPhone ermöglichen, in dem die Benachrichtigungen direkt über die Cloud gesendet und von dem Hotspot an die Smartwatch weitergeleitet werden.

Quelle: Patently Apple

0 Kommentare zu diesem Artikel
2081274