2213342

Apple stellt mehr Frauen und Minderheiten ein

04.08.2016 | 15:42 Uhr |

Apple will sich mit dem aktuellen Inclusion & Diversity Report als vielfältiges Unternehmen präsentieren.

Apple hat in dieser Woche seinen aktuellen Inclusion & Diversity Report veröffentlicht. Der Statistik zufolge wurden 37 Prozent der offenen Stellen mit Frauen besetzt. Bei 27 Prozent der neuen Mitarbeiter beim US-Konzern handelt es sich um ethnische Minderheiten, die im IT-Sektor noch immer unterrepräsentiert sind.

Der aktuelle Report berücksichtigt den Zeitraum von Juli 2015 bis Juni 2016. Im Vergleich zu früheren Apple-Statistiken ist die aktuelle Quote an Neueinstellungen tatsächlich vielfältiger. Betrachtet man die gesamte Apple-Belegschaft weltweit, hat der Konzern jedoch noch Nachholbedarf. 56 Prozent der Arbeitsstellen sind noch immer mit weißen Mitarbeitern besetzt. Die weltweite Belegschaft besteht zudem zu 68 Prozent aus Männern.

Apple rühmt sich außerdem damit, die Gehaltslücke zwischen Männern und Frauen geschlossen zu haben. Zumindest in den USA würden Mitarbeiter gleiches Gehalt für gleiche Arbeit bekommen. Weltweit analysiere das Unternehmen derzeit Gehälter und Boni, um eventuelle Ungerechtigkeiten auszugleichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2213342