883386

Apple stellt neue Powerbooks vor

11.05.1999 | 00:00 Uhr |

Auf der Eröffnungsrede zur weltweiten Entwicklerkonferenz (WWDC) in San Jose, Kalifornien, hat Apples Interims-Chef Steve Jobs der Öffentlichkeit neue Powerbooks vorgestellt. Die Geräte, die entgegen den Erwartungen nicht im Low-end-Bereich angesiedelt sind, lösen die derzeitige Profilinie der Tragbaren ab. Sie gleichen vom Äußeren den bisherigen G3-Laptops, sind aber dünner und leichter. Zudem hat Apple durch ein verbessertes Powermanagement die Lebenszeit einer Akku-Ladung auf 5 Stunden erhöht. Da in beiden Modellen zwei Batterien Platz finden, läßt sich so eine maximale Betriebsdauer von 10 Stunden erzielen. Die Ausstattung und Preise im Einzelnen:

- 2,7 Kilogramm Gewicht mit CD-ROM- beziehungsweise

DVD-Laufwerk und Batterie

- 333- und 400-MHz-Power-PC-G3-Prozessor in Kupfertechnologie

- Aktiv-Matrix-Bildschirm mit 14,1 Zoll

- Bis zu zehn Stunden Batterielaufzeit beim Einsatz von zwei

Lithium-Ionen-Akkus

- Arbeitsspeicher erweiterbar auf bis zu 384 MB SDRAM

- ATI-Rage-LT-Pro-Grafikkarte mit 8 MB VRAM Videospeicher

- VGA- und S-Video-Ausgänge

- Zwei USB-Anschlüsse

- Firewire-Unterstützung durch PC-Card von Newer Technology

- Integrierter 10/100Base-T-Ethernet-Anschluss

- Internes 56k/V.90-Modem

Preise und Verfügbarkeit:

Die Powerbooks sind laut Apple ab Ende Mai in zwei Konfigurationen erhältlich:

- 333MHz-Prozessor, 512KB L2-Cache, 64MB RAM, 4-GB-Festplatte, 24fach-CD-Laufwerk, Ethernet und 56K-Modem für 5.896,51.- DM oder 3014,84 Euro

- 400MHz-Prozessor, 1MB L2-Cache, 64MB RAM, 6GB-Festplatte, 2fach-DVD-Laufwerk, Ethernet und 56K-Modem für 8.165,28.- DM oder 4174,84 Euro. sh

Info: Apple, Telefon-Hotline: 0 18 05/00 06 22, www.apple.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
883386