941014

Apple sucht DRM-Spezialisten

26.08.2005 | 15:39 Uhr |

Ein Stellengesuch bei Monster.com verrät mehr über Apples Pläne bezüglich Digitalem Rechte-Management: Gesucht wird ein Krypto-Experte mit Erfahrung bezüglich Audio/Video-DRM.

Mittels Digital Rights Management (DRM) will die Medienindustrie in den kommenden Jahren alle Computer und Consumer-Elektronik-Geräte ausgestattet sehen. Mit dieser Technik, die auf massiver Verschlüsselung in allen Datenkanälen eines Computers bis hin zur Kommunikation mit dem Bildschirm oder anderen externen Geräten basiert, wollen Hollywood & Co dem Raubkopieren ein für alle mal Herr werden.

Das Hersteller-Konsorium TCPA hat eine Spezifikation dafür festgelegt. Dreh und Angelpunkt ist das TPM, ein Chip im Computer, der die Rechteverwaltung regelt und der beispielsweise auch in Apples Entwicklermac steckt.

Der Verdacht , Apples Umstieg auf Intel wurde primär durch die von der Medienindustrie auferlegten DRM-Bedingungen für ihren Content motiviert erhärtet sich nun: Auf der Jobvermittlungs-Webseite Monster.com findet sich ein Stellengesuch Apples für einen DRM-Spezialisten. Interessenten arbeiten an Apples DRM-Technologie mit und müssen gute Kenntnisse in Sachen Digital Rights Management aufweisen. Nicht nur Fähigkeiten bei DRM in Mediendateien sind Voraussetzung, auch in Sachen Code-Schutz muss der Interessent gut Bescheid wissen. Um den Crackern entgegenzuwirken sollte man auch Erfahrung im Reverse Engineering mitbringen. Weitere Voraussetzungen sind neben C und C++ Kenntnisse der x86- und PowerPC-Architektur sowie der Mac-OS- und sogar Windows-Programmierschnittstellen. Fünf Jahre Mindestberufserfahrung sind gefordert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
941014