1680529

Apple sucht visionäre Software-Entwickler

06.02.2013 | 09:15 Uhr |

Apple will anscheinend seine iLife- und iWork-Programme hinsichtlich deren Oberfläche deutlich weiterentwickeln.

Nachdem letzte Woche die Übernahme von 18 Softwarepatenten der Firma Maya Systems bekannt geworden ist, such der Mac-Hersteller nun über seine Stellenanzeigen "visionäre und vorstellungskräftige" Softwareentwickler, die sich um iLife und iWork kümmern sollen. In der Ausschreibung fordert Apple Bewerber dazu auf, sich "neu vorzustellen, wie die Anwenderschnittstellen aussehen und funktionieren" sollten. Genauer sucht Apple leitende Entwickler für die Arbeit am iLife-Interface, einen Ingenieur für das iLife-Framework, einen Entwickler für iPhoto mit dem Faible für Fotografie und einen Interface-Designer für iWork. iLife und iWork für den Mac hat Apple schon länger nicht mehr weiterentwickelt, die aktuelle iLife-Version stammt aus dem Oktober 2010, iWork 09 mit Pages, Numbers und Keynote ist sogar schon ein Jahr länger unverändert. Zuletzt hatte Apple an den iOS-Versionen der iLife- und iWork-Programme gearbeitet, vor einem Jahr war auch iPhoto auf iPhone und iPad gekommen.

Derweil steht von Microsoft eine neue Office-Version ins Haus, Office 2013 für Windows ist dieser Tage erschienen. Ob Microsft Office auch für iOS plant, muss bezweifelt werden, zuletzt hatte CEO Steve Ballmer eine solche App als "überflüssig" bezeichnet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1680529