1006036

Apple tauscht neues Macbook Pro wegen USB-Fehlers

30.10.2008 | 12:43 Uhr |

Apple hat das neue Macbook Pro eines Käufers zur Untersuchung angfordert. Die Ingenieure wollen einen Fehler untersuchen, der im Zusammenhang mit den USB-Anschlüssen auftritt.

Macbook Pro 2008 Oktober
Vergrößern Macbook Pro 2008 Oktober

Wie die Seite Macsimumnews berichtet, hat Apple einen Nutzer kontaktiert, der in den Apple-Supportforen nach Hilfe wegen eines Problems mit dem neuen Macbook Pro gefragt hatte. Obwohl er Apple selbst nicht kontaktiert hatte, rief Apple ihn an. Er berichtet, der Mitarbeiter habe ihm ein Austauschgerät angeboten, weil die Techniker dieses Problem an seinem Macbook Pro untersuchen wollen.

Das Problem äußerte sich dadurch, dass das Macbook Pro des Kunden laut eigener Aussage nicht bootet, wenn ein USB-Gerät in einer der Buchsen eingesteckt ist. Es blieb bei dem grauen Startbildschirm stecken und gab folgende Meldung: "The IOUSBFamily ist having trouble enumerating a USB device that has been plugged in. It will keep trying (Port 3 of hub @ location: 0x6000000)".

Interessant wird dieser Nutzerbericht dadurch, dass sich Apple so brennend für dieses eine defekte Notebook interessiert. Möglicherweise vermuten die Techniker, dass dies ein grundsätzliches Hardwareproblem sein könnte, das mehr als nur ein Einzelfall ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1006036