968946

Apple und Microsoft sehen Kanada als großen Raubkopie-Sünder

04.05.2007 | 10:27 Uhr |

Auf der Blacklist der International Intellectual Property Alliance (IIPA) der US-Regierung landen die Staaten, die sich besonders wenig um den Schutz des geistigen Eigentums kümmern.

Zu den Raubkopierer-Paradise gehören Länder wie China, Russland, Indien, Israel, Thailand und die Türkei. Ein Land, das es ebenso wie Brasilien, Kolumbian, Südkorea, Kuwait und Taiwan in die zweite Kategorie "schafft", mag etwas überraschen: Kanada. Apple und Microsoft sehen ihren Nachbarn im Norden aber besonders kritisch. In seltener Einigkeit fordern die Unternehmen die US-Regierung auf, den Staat in die erste Kategorie der Liste zu hieven - Kanada kümmere sich nicht ausreichend darum, Apple- und Microsoft-Produkte vor Kopien zu schützen. Die IIPA entschied sich aber dafür, Kanada in der zweiten Kategorie zu belassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
968946