879862

Apple und das Internet

26.01.1998 | 00:00 Uhr |

Seit Anfang Januar dieses Jahres kann Apple die Version 3.5 von Web Objects liefern, jenes Autorensystem für Internet-Server, das Apple von Steve Jobs' Firma Next übernommen hat. Nach Angaben von Apples Marketingabteilung lassen sich damit Java-Programme besser nutzen und eigene Server- oder Datenbankprogramme sofort "live" schalten und testen. Programme, die mit Web Objects erstellt wurden, kann man wie bisher unter den Betriebssytemen Windows NT, Solaris, HP-UX und Openstep for Mach nutzen. Aus den Datenbanken von Oracle, Sybase und Informix lassen sich Informationen übernehmen und an die Web-Server von Microsoft oder Netscape weiterleiten. Die Leistungsfähigkeit von Web Objects beweist laut Apple allein die Arbeit im hauseigenen Internet-Versandhandel (www.apple.com/store), der in den ersten zwölf Stunden 4,4 Millionen Zugriffe ohne nennenswerte Verzögerung abwickeln konnte. wm

Info: Apple, Telefon: 01 80/3 50 18, Fax: 01 80/3 33 31 80, Internet: www.apple.com/webobjects, Preis: auf Anfrage

0 Kommentare zu diesem Artikel
879862