979323

Apple verändert .Mac-Synchronisation

22.10.2007 | 10:00 Uhr |

Wenn Anwender seit heute Schwierigkeiten bei der Synchronisierung ihrer .Mac-Daten haben, könnte es auch daran liegen, dass Apple nicht näher genannte Veränderungen am Synchronisations-Dienst von .Mac vorgenommen hat.

Wahrscheinlich arbeitet der Hersteller kurz vor dem Leopard-Start neue Features in den Dienst ein. Die Aktualisierung auf Mac-OS X 10.4.10 soll Abhilfe bringen, wer auch noch Panther einsetzt, sieht sich mit Problemen konfrontiert.

Für den weiteren Datenabgleich sollte der Benutzer unbedingt Mac OS X 10.4.10 installieren, wie der Hersteller im einem Support-Dokument bekannt gibt. Auch der Kalenderabgleich zwischen Macs mit installiertem Mac OS X 10.4.x und OS X 10.3.x ist ab sofort nicht mehr möglich. Zwischen Rechnern, die beide auf Panther setzen, soll der Abgleich aber noch funktionieren. Manche Benutzer erhalten auch eine Fehlermeldung, wenn sie ihre Safari-Bookmarks und das Mac OS X-Adressbuch synchronisieren möchten. Der kalifornische Computerhersteller arbeitet eigenen Angaben zufolge an dem Problem. Betroffene Nutzer können sich in diesem Fall auch an den .Mac-Support wenden. Wie das deutsche Mac-Blog fschklog vermutet, könnte Apple .Mac bereits an Mac OS X 10.5 anpassen. Unter Leopard können Anwender dann auch Systemeinstellungen, Dock, Dashboard und Notizen mit Apples Web-Dienst synchronisieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
979323