2093058

Apple verlängert Lizenz für Liquidmetal

24.06.2015 | 13:09 Uhr |

Apple arbeitet permanent mit neuen Materialien und Stoffen. Seit 2010 dauert die Kooperation mit der Firma Liquidmetal Technologies Inc.

Gestern hat Apple die Lizenzierung für die Produkte der Firma bis Anfang 2016 verlängert. Dies geht aus dem Antrag von Liquidmetal Technologies Inc. an die Börsenbehörde in den USA hervor. Die beiden Unternehmen arbeiten seit mindestens 2010 zusammen. Damals hat Apple zum ersten Mal die Rechte an einer besonderen Metalllegierung bei Liquidmetal gekauft. Die neue Legierung erlaubt genau so feste, aber deutlich dünnere Gehäusewände, was in Hinblick auf die Macbooks aber auch iPhones und iPads interessant wäre. Im Laufe der Zeit hat Apple auch selber mehrere Patente für Liquid Metal beantragt. Als einzige praktische Anwendung aus der Forschung an der neuartigen Legierung ist momentan nur das SIM-Auswurfwerkzeug bei dem iPhone 3G gekommen. Es wurde lange spekuliert , dass Apple die neue Technologie für die neuen Gehäuse bei unterschiedlichen Macbooks verwenden könnte, bis jetzt wurde daraus nichts.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2093058