1753062

Apple veröffentlicht Updates für Safari und Java

17.04.2013 | 09:50 Uhr |

Am 16. April hat Apple Updates auf Safari 6.0.4 und Java 1.6.0_45 veröffentlicht. Während das Java-Update vage "Sicherheit, Zuverlässigkeit und Kompatibilität" verbessern soll, dreht sich auch das Safari-Update um die Java-Umgebung.

Nutzer können Java jetzt für einzelne Webseiten ein- oder ausschalten. Damit geht Apple weiterhin den bisher eingeschlagenen Weg, Sicherheitsrisiken durch Java zu minimieren, indem das Java-Plugin für Safari möglichst inaktiv ist.

Seit einigen Monaten deaktiviert Safari Java automatisch, wenn der Nutzer dies längere Zeit nicht mehr benutzt hat. Zuletzt hatte Apple Java sogar aus der Ferne abgeschaltet, indem die damals aktuelle Java-Version auf die schwarze Liste der geblockten Anwendungen für Safari gesetzt wurde. Im neuen Safari 6.0.4 gibt es nun eine neue Einstellung für Java. Unter der Leiste "Sicherheit" erscheint eine neue Option zur Verwaltung der Webseite-Einstellungen. Dort finden sich zugelassene oder geblockte Webseiten, die Java nutzen dürfen oder nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1753062