881946

Apple veröffentlicht Zahlen

15.10.1998 | 00:00 Uhr |

Wie angekündigt hat Steve Jobs gestern in Cupertino die Ergebnisse des vierten Geschäftsjahresquartals von Apple, den Abschluß des Finanzjahres 1997/98 sowie erste Verkaufszahlen zum iMac bekanntgegeben. Und die Zahlen können sich sehen lassen:

Im vierten Quartal erwirtschaftete Apple einen Umsatz von 1,6 Mrd US-Dollar und einen Gewinn von 106 Millionen US-Dollar. Im entsprechenden Vorjahresquartal hatte Apple immerhin noch einen Verlust von 161 Millionen US-Dollar bekanntgeben müssen.

Auch die Gewinnmargen (27 Prozen, im Vorjahr 20 Prozent) und der Gewinn pro Aktie (+ 68 Cent, im Vorjahr - 1,26 US-Dollar) sind gestiegen.

Ebenso erfolgreich sieht die Bilanz des abgeschlossenen Geschäftsjahres aus: hier betragen Umsatz und Gewinn 5,9 Mrd US-Dollar und 309 Millionen US-Dollar, beziehungsweise 2,1 US-Dollar pro Aktie.

Dazu hat Steve Jobs das Geheimnis um die Absatzzahlen des iMac gelüftet. In den ersten sechs Wochen nach seiner Einführung hat die Firma 278 000 Stück davon verkauft. Nach Angaben Apples sollen knapp 30 Prozent aller iMac-Käufer Neukunden für Apple sein, weitere 12 Prozent hätten von Windows zum Mac gewechselt. Um den Absatz weiter anzukurbeln, bietet Apple den iMac jetzt auch über den Apple Store an.

Im Rahmen dieser frohen Botschaften präsentierte Steve Jobs noch einmal das neue Mac-OS 8.5, das ja am 17. Oktober weltweit in den Handel kommen soll.

Insgesamt lag die Macwelt mit ihrer Prognose ganz gut (siehe News von gestern), nur bei Gewinn waren wir etwas zu optimistisch. Heute nachmittag wird Deutschlandchef Peter Dewald in einer Pressekonferenz die Zahlen für Europa und den deutschsprachigen Raum präsentieren. mbi

0 Kommentare zu diesem Artikel
881946