1004948

Apple veröffentlicht heute Abend Quartalszahlen

21.10.2008 | 13:20 Uhr |

Heute Abend ab 22.30 Uhr verrät Apple die Bilanz des abgelaufenen vierten Quartals 2008. MacWorld.UK veröffentlicht fünf Fragen, die man bei der Veröffentlichung der Zahlen im Hinterkopf behalten sollte.

2,8 Millionen Macs soll Apple von Anfang Juli bis Ende September verkauft haben, schätzt der Marktforscher-Guru von Piper Jaffray, Gene Munster, und bezieht sich auf die Zahlen des Marktforschungs-Unternehmens NPD. Gegenüber dem Vorjahreswert wäre dies eine Steigerung von ungefähr 25 bis 29 Prozent. Dieser Wert läge also leicht über dem geschätzen Wert des Wall Street Consensus, der für Apple ein jährliches Wachstum von 25 Prozent vorsieht. Im Vergleich zum Vorjahr habe Apple diesen Juli um 43 Pozent an Verkaufszahlen zugelegt, im August waren es hingegen nur 23 und im September gar 19 Prozent.

Diesen Rückgang im Vergleich zu August und September des Vorjahres könne man einerseits mit den im August 2007 herausgebrachten iMacs erklären, andererseits mit einer schwächeren Kaufkraft der Kunden. Was den Markt für den iPod angehe, so habe Apple rund 11 Millionen Geräte verkauft, das wäre einer Steigerung der Verkaufszahlen von ungefähr 7 Prozent. Dieser Wert würde die Schätzungen der Wall Street leicht übersteigen. Marktforscher haben den Erfolg des iPod-Herstellers im Markt für digitale Medien-Player zunehmend gefährdet gesehen. 2,8 Millionen verkaufte Macs, 11 Millionen verkaufte iPods und bisher 5 Millionen verkaufte iPhones würden Apple bei einer Quartals-Bilanz von 8,368 Milliarden US-Dollar Umsatz einen Gewinn von 1,06 Milliarden bescheren.

Die Bruttogewinnmarge läge damit bei 32 Prozent, deutlich über dem erwarteten Wert. Trotz der erwarteten Einbrüche in der Kaufkraft der Kunden, sei Apple für eventuelle Krisen gut gewappnet. Das Unternehmen habe seine Verkaufszahlen angehoben und könne somit die Verkaufspreise leicht senken. Die tatsächlichen Quartalszahlen werden heute Abend gegen 22:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit erwartet. Eine halbe Stunde später wird Apple Zusatzinformationen verraten und einen Ausblick auf das kommende Quartal geben.

Laut Macworld UK sollte man bei der Veröffentlichung der Zahlen folgende fünf Fragen im Hinterkopf behalten: Wie wird sich Apple weiter an der Börse behaupten können? Wie stark wird die derzeitige und eventuell noch bevorstehende Finanzkrise das Unternehmen beeinflussen? Wie viele iPhones hat Apple seit dem Start des neuen 3G verkauft? Wie viele Retail-Stores wird Apple noch eröffnen und inwiefern wird die Zahl der Apple-Stores die Verkäufe beeinflussen? Wie werden die kürzlich vorgestellten neuen Produkte der Firma bei den Kunden ankommen?

0 Kommentare zu diesem Artikel
1004948