2201960

Apple versteckt EM-Spielplan auf der Länderseite

30.06.2016 | 17:05 Uhr |

Die Auswahl der Apple Stores in Europa kann man nach wie vor über ein EM-Schema treffen. Jetzt mit hübschem Mehrwert.

Update vom 30. Juni: Apple bleibt im Fußballfieber. Hatte der Mac-Hersteller noch vor gut drei Wochen auf der Auswahlseite für den Apple Store 24 europäische Länder passend zu den sechs EM-Gruppen sortiert, bleibt die Seite auch während der K.O.-Phase der Europameisterschaft aktuell. Unter den Gruppen und vor den anderen europäischen Ländern, die diesmal leider nicht dabei waren (Niederlande, Griechenland, Färöer) sind nun auch noch die Teilnehmer der Achtelfinals im Schema ihrer Ausscheidungsspiele gelistet. Liebevoll notiert Apple sogar die Ergebnisse. Die Gruppen bleiben weiterhin, die Ausgeschiedenen werden auch nicht gestrichen und zu den anderen gepackt. Eine kleine Besonderheit fällt noch auf: Die Links hinter den Flaggen von England, Wales und Nordirland führen natürlich auf die gleiche Seite, den Apple Store UK. Aber bei der nächsten Euro in vier Jahren könnte das Vereinigte Königreich Geschichte sein und die Waliser, Schotten, Nordiren und Engländer jeweils ihre eigenen Apple Stores online benutzen.

Original vom 13. Juni : Doch nicht nur mit dem stimmungsvollen Werbespot rund um den Fußball beteiligt sich Apple am aktuellen Trend "Europameisterschaft 2016". Ein nettes Osterei ist auf der Hilfs-Webseite " Wähle dein Land " versteckt. Diese kommt zum Vorschein, wenn der Nutzer eine bestimmte lokale Apple-Webseite auswählen will. Normalerweise sind dort die Länder in alphabetischer Reihenfolge nach Kontinenten sortiert. Den europäischen Teil haben die Webentwickler von Apple etwas umgestaltet und die Länder in die aktuellen Gruppen gemäß dem Spielplan der EURO sortiert. Auch für die Achtel- bis Halbfinalen und das Finale ist gesorgt, allerdings sieht die zweite Runde noch recht weiß aus. Europäischen Länder, deren Fußballer die EM vom Sofa aus verfolgen (Griechenland, Färöer, Niederlande), sind unterhalb des EM-Plans gelistet.

Siri stumm

Trotzt des offensichtlichen Interesse seitens Apple am aktuellen Fußball-Wettbewerb bleibt Siri stumm, wenn man sie nach Ergebnissen der letzten Spiele fragt. Beispielsweise weist der Assistent darauf hin, dass das nächste Deutschland-Spiel erst am 05. August gegen Mexiko stattfindet. Offenbar haben sich die UEFA und Apple auf die Kooperation hinsichtlich der Live-Daten nicht geeinigt, so kommt es dazu, dass Siri solche verkehrte Ergebnisse liefert.

Quelle: ifun.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
2201960