1053332

Klage wegen Überhitzung des iPad

30.07.2010 | 10:16 Uhr

In Oakland, Kalifornien, wurde im U.S. District Court eine Klage gegen Apples iPad eingereicht. Das iPad überhitze in warmen Umgebungen zu schnell und erfülle nicht die von Apple versprochenen Erwartungen an das Gerät.

Toshiba MK4058GSX
Vergrößern Toshiba MK4058GSX

Wie in der Beschwerde aufgeführt wird, schaltet sich das iPad bei direkter Sonneneinstrahlung oft bereits nach einigen Minuten Nutzung aus, berichtet Bloomberg . Der neue Fall vor Gericht "Baltazar v. Apple Inc., 10-03231, U.S. District Court, Northern District of California (Oakland)" überrascht nicht, schon kurz nach der Verkaufsbeginn von Apples iPad im April 2010 gab es Meldungen über Temperaturprobleme .

Bitte abkühlen: Apples iPad überhitzt an heißen Sommertagen selbst im Schatten schnell, wie TecChannel selbst feststellen konnte.
Vergrößern Bitte abkühlen: Apples iPad überhitzt an heißen Sommertagen selbst im Schatten schnell, wie TecChannel selbst feststellen konnte.

Auch TecChannel konnte das Überhitzungsproblem schon selbst nachvollziehen . Ein iPad überhitzte bei 35 Grad im Schatten selbst in einem Rucksack liegend und war nicht mehr zu gebrauchen. Beim Einschalten des iPads kam nur noch die Meldung "Temperatur - Das iPad muss abkühlen, bevor es benutzt werden kann.

Laut Apple eignet sich das iPad für Betriebstemperaturen von 0 bis 35 Grad Celsius. Idealerweise fühlt sich das iPad bei 22 Grad Celsius am wohlsten, wie bei Apple nachzulesen ist . (cvi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053332