955154

„Apple wächst mit einem atemberaubenden Tempo“

08.09.2006 | 12:11 Uhr |

Bei den Apple-Händlern herrscht reges Treiben. Gravis, Deutschlands größte Vertriebsgesellschaft für Apple-Produkte, stellt derzeit nicht nur ihr Corporate Design um, sondern will noch dieses Jahr einen neuen Store in Berlin eröffnen, der zum Aushängeschild der Firma werden soll. Außerdem geht die Nachricht durch die Medien, die GmbH denke über einen Gang an die Börse nach. Fürchtet Gravis deutsche Apple Stores oder steht dem Mac-Markt ein großer Aufschwung bevor? Fragen an Archibald Horlitz, den Geschäftsführer der Handelskette.

Herr Horlitz, im Januar haben Sie in einem Interview mit der FAZ von "deutlichen Signalen" für die Eröffnung von Apple Stores in Deutschland gesprochen. Bislang hat Apple weder einen angekündigt noch eröffnet, haben Sie sich getäuscht oder kommt da noch was?

Ich glaube das "ob" steht außer Frage. Das "wann" kann Ihnen nur Apple beantworten. Eine entsprechende GmbH ist ja schon im Handelsregister eingetragen.

Sie scheinen sich mit großen Schritten auf die Ankunft der Apple Stores vorzubereiten. Anfang dieser Woche haben Sie in Berlin ein neues Logo vorgestellt. Außerdem bauen Sie in Berlin Ihren neuen Flagship-Store, der noch dieses Jahr fertig werden soll. Sind das alles Maßnahmen, um den Apple Stores zuvor zu kommen?

Wir erwarten bei einem möglichen Marktauftritt durch Apple-eigene Flagship-Stores eine deutlich verbesserte Präsenz der Marke Apple und der Produkte. Das wird dem gesamten Absatzkanal einen Schub geben. Schon jetzt wächst Apple weltweit und auch in Deutschland mit einem atemberaubenden Tempo. Mit den neuen und bestehenden Standorten wird Gravis von dieser Entwicklung im besonderen Maße profitieren. Zum neuen Logo: Es handelt sich hier nicht nur um ein neues Logo, sondern das gesamte Corporate Design erfährt derzeit eine deutliche Überarbeitung. Der Design-Papst Professor Erik Spiekermann zeichnet für den neuen Auftritt verantwortlich. Wer nicht in der Mac-Szene zuhause ist, verbindet den Namen Gravis nicht automatisch mit dem Mac.

Werden Sie weiterhin auf den vollen Namen pochen oder kommen mit dem neuen Logo die G-Stores?

Durch den Auftritt von Gravis bei Hugendubel und Breuninger sowie demnächst in hoch frequentierten Einkaufszentren wird der Name Gravis sukzessive in einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Das neue Corporate Design, das wir im vierten Quartal bundesweit einführen werden, wird ein Übriges dazu beitragen. Also Gravis und nicht G-Store! Laut aktuellen Nachrichten denken Sie darüber nach, im 1. Halbjahr 2007 an die Börse zu gehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
955154