iPhone

Apple wehrt sich gegen Kritik aus China

26.03.2013 | 10:58 Uhr | Halyna Kubiv

In einer offiziellen Pressemitteilung auf seiner chinesischen Seite wehrt sich Apple gegen die Kritik an seinen Garantie-Richtlinien in China.

Vor rund zwei Wochen sorgte ein Fernsehbeitrag des staatsbetriebenen Senders China Central Television für Aufsehen. Darin beschuldigten Journalisten Apple der Nachlässigkeit in Sachen Garantie und Gewährleistung für seine Geräte in China. Gleichzeitig veröffentlichten einige chinesische Prominente Apple-kritische Beiträge in diversen sozialen Netzwerken. Besonders pikant: Zumindest ein bekannter Schauspieler ließ sich dabei ertappen, die vorgeschriebene Meldung mitsamt dem Hinweis: " Erst um 8:20 veröffentlichen " zu posten.

Apple wehrt sich nun in einer offiziellen Pressemitteilung auf seiner chinesischen Seite gegen die Vorwürfe: Die Garantie-Richtlinien in China entsprächen größtenteils denen in den USA, zudem seien sie konform mit den chinesischen Gesetzen. Ein kaputtes iPhone 5 wird in China gegen ein neues Gerät ausgetauscht, ein iPhone 4 oder 4S dagegen bekommt neue Ersatzteile wie Antenne oder Display und geht am gleichen Tag wieder an seinen Besitzer.

Der chinesische Presse hat Apples Antwort offenbar nicht gefallen. Das Volkstagesblatt , eine Zeitung der chinesischen Kommunisten Partei, meinte gestern, die aktuelle Pressemitteilung sei "leer und betreibe Eigenlob".

1741732