1793771

Apple weitet die Beta von iWork in der Cloud aus

04.07.2013 | 13:27 Uhr |

Apple hat heute auch Nutzern eines kostenlosen Developer-Accounts Zugang zur Beta der neuen iCloud-Apps von iWork verschafft.

Nach der Ankündigung der neuen iCloud-Versionen von Pages, Keynote und Numbers nach dem Vorbild von Google Docs oder Office 364 hat Apple seinen registrierten Entwicklern noch während der WWDC Zugang zur Beta-Version der neuen Apps gewährt. Nun hat Apple Berichten zufolge auch damit begonnen, Nutzer eines kostenloses Apple Developer Accounts zum Beta-Test einzuladen und so die Zahl der Beta-Tester (und damit verbunden auch die Last des Services) zu erhöhen.

Im Rahmen unserer WWDC-Berichterstattung haben wir uns bereits in einer Vorschau mit iWork in der Cloud befasst und waren von der Funktionalität der Web-Apps sehr angetan. Daneben stellt sich aber weiter die Frage nach der Zukunft der stationären iWork-Apps für iOS und den Mac. Apple hat zwar für den Herbst neue Versionen in Aussicht gestellt, doch ist derzeit unklar, welchen Preispunkt diese bedienen werden.

Das wahrscheinlichste Szenario dürfte dabei sein, dass Apple die Web-Apps von iWork als kostenloses Produkt neben neu gestalteten und kostenpflichtigen Apps für iOS und Mac OS laufen lässt. Bis es in diesem Punkt Gewissheit gibt, werden aber wohl noch einige Wochen ins Land ziehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1793771