1803575

Apple will Armaturenbrett auf Windschutzscheibe einblenden

25.07.2013 | 10:01 Uhr |

Für den Apple-Chef Tim Cook ist es "sehr, sehr wichtig" im Auto präsent zu sein. Das beweisen auch Patente, die etwa die Armaturen auf die Windschutzscheibe projizieren sollen.

Wie die Huffington Post berichtet , soll Tim Cook auf die Frage eines Analysten geantwortet haben, dass es "sehr, sehr wichtig" sei, mit einem Produkt im Auto präsent zu sein. Die Kunden würden sich das wünschen, fährt er wenig konkret fort, und Apple könne das besser umsetzen als irgendjemand sonst. Dazu passt, dass sich Apple erst vor kurzem ein In-Car-Entertainment-System patentieren hat lassen. Mit iOS 7 sollen die Verbindungsmöglichkeiten zwischen Smartphone und Auto wachsen, beispielsweise indem man den Scheibenwischer über eine App reguliert.

Es soll aber nicht alleine bei der Verbindung zwischen iPhone und Auto bleiben. Ein anderes Patent Apples ermöglicht die Anzeige des Armaturenbretts auf der Windschutzscheibe. Möglich machen das Kameras, die den Blickwinkel des Fahrers erfassen und ein Projektor, der das Touchscreen-Bild der Armatur an die richtige Stelle wirft. Änderungen an der Temperatur im Auto soll das neue System per Handbewegung veranlassen. So lenkt es die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht von der Straße und könnte zu einem Plus an Sicherheit führen.

Eine ähnliche Idee hat Garmin bereits auf den Markt gebracht : Der Projektor "Head-Up Display" wird auf dem Armaturenbrett angebracht und kann die Infos aus den Navi-Apps wie Navigon oder Garmin direkt auf der Windschutzscheibe darstellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1803575