2135065

Apple will Macbook Retina reparieren

19.10.2015 | 13:18 Uhr |

Einige Besitzer des Macbook Pro Retina klagen über fehlerhafte Bildschirme. Apple bereitet anscheinend eine Service-Aktion vor.

Laut eines Macrumors-Berichts vom Samstag   will Apple Macbooks Pro mit Retina Display kostenlos reparieren, deren antireflektive Schicht im Betrieb Schaden genommen hat. Seit geraumer Zeit häufen sich Beschwerden der Anwender über seltsame Flecken auf dem Display. Die Rückrufaktion soll weit umfassend sein, Reparatur berechtigt sind Macbook Pro Retina bis zu drei Jahren nach ihrem Kauf (also alle bisher verkauften Modelle...) oder bis zu einem Jahr nach dem 16. Oktober 2015. Offiziell bekannt gegeben hat Apple das Service-Programm noch nicht, Macrumors bezieht sich auf interne Dokumente. Dennoch berichten ab gestern mehrere Nutzer über ihre Erfahrungen mit dem Austauschprogramm. Offenbar ist das Programm weltweit angelaufen, denn die Nutzer mit den Displayproblemen haben die eigenen Macs in den USA sowie in Asien oder Indien kostenlos zur Reparatur abgegeben.

Im Juli hatten sich bereits betroffene Anwender zusammengeschlossen und über die neue eingerichtete Website staingate.org Apple zu Maßnahmen aufgefordert. Der Austausch des Displays kostet etwa 800 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2135065