2238223

Apple will Maps mit Drohnen verbessern

01.12.2016 | 14:41 Uhr |

Die Apps Karten für iOS und macOS werden immer besser, doch Apple will offenbar noch mehr Daten.

Seit vier Jahren verbessert der Hersteller aus Cupertino sukzessive den Umfang und die Qualität der Apple Maps – selbst kleinere deutsche Städte erhalten den Flyover-Modus. Nach Berichten von Bloomberg will jedoch Apple besonders schnell auf Änderungen auf den Straßen, Baustellen, Straßenschildern reagieren und die aktualisierten Daten in die Karten aufnehmen. Dafür entsteht gerade in Cupertino ein neues Team aus Robotik-Experten und Mathematikern. Das Team wird für ihre Datensammlung auf Drohnen setzen, da diese im Einsatz schneller seien als die bereits existierende Auto-Flotte, verrät gegenüber Bloomberg eine interne Quelle. 

Bereits im September 2015 hat Apple ein Erlaubnis bei der US-Flugbehörde Federal Aviation Administration (FAA) beantragt. Am 22. März 2016 hat die US-Behörde die Flug-Erlaubnis gegeben. Der Hersteller hat eine Zulassung für unterschiedliche Drohnen-Modelle, unter anderem der Firmen SZ DJI Technology Co. aus China und der Aibotix GmbH aus Kassel. Wie haben die letztere um einen Kommentar gebeten und werden diese Meldung aktualisieren, sobald dieser vorliegt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2238223