930906

Apple will in Deutschland Marktführerschaft bei MP3-Playern

13.01.2005 | 13:18 Uhr |

Mit Hilfe des iPod Shuffle will Apple jetzt auch in Deutschland bei digitalen MP3-Playern die Marktführerschaft erobern.

"Wir haben bereits ein sehr hohes Tempo und ich bin sicher, dass der Trend anhält", sagte Deutschland-Chef Frank Steinhoff am Donnerstag in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in München.

Anders als zum Beispiel in den USA verfügten in Deutschland mehr als 70 Prozent der verkauften MP3-Musikspielgeräte für unterwegs über einen günstigeren Flash-Speicher, sagte Steinhoff. Hier hatte Apple bisher kein Angebot. Mit dem neuen iPod Shuffle will das Unternehmen jetzt auch in die günstigeren Preisregionen vorstoßen.

Auf diesem Weg will Steinhoff künftig auch in Deutschland dominieren, wie es weltweit bereits der Fall ist. Dazu beitragen soll auch der iTunes Music Store, in dem sich deutsche Kunden seit dem vergangenen Jahr über das Internet Musik herunterladen können. "Der Music Store läuft sehr gut", sagte Steinhoff ohne Zahlen zu nennen.

Das Weihnachtsgeschäft ist laut Steinhoff auch in Deutschland ausgesprochen gut verlaufen. In Europa seien der Absatz im Schlussquartal um etwa 33 Prozent und der Umsatz um 63 Prozent gestiegen. Mit dem Deutschland-Geschäft bewege man sich ebenfalls in dieser Größenordnung. Konkrete Zahlen nennt Apple traditionell nicht.

Der iPod Shuffle und der neue Einstiegscomputer "Mac mini" sollen in Deutschland Ende Januar verfügbar sein und damit schneller als bei früheren Apple-Neueinführungen. "2005 wird sicher ein gutes Jahr für Apple", sagte Steinhoff. Die Strategie, auf mehrere Standbeine zu setzen, sei voll aufgegangen. Das Unternehmen sei dadurch deutlich weniger anfällig für zyklische Schwankungen geworden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
930906