1010755

Apple bringt neues Macbook Pro 17 Zoll

06.01.2009 | 20:55 Uhr |

Eine "Brick"-Fassung des Macbook Pro 17 Zoll stand seit der Einführung der neuen Modelle letztes Jahr noch aus. Nun hat Apple sogar noch einen drauf gelegt und verspricht Vorteile bei der Akku-Laufzeit des neuen Mobil-Flaggschiffs.

Macbook Pro 17 Zoll Januar 2009
Vergrößern Macbook Pro 17 Zoll Januar 2009

17-Zöller im neuen Design

Ein paar Monate hat es gedauert, nun kommen auch die Freunde großer Apple-Laptops auf ihre Kosten. Und das Warten dürfte sich gelohnt haben: Nicht nur einen etwas schnelleren Prozessor, mehr Arbeitsspeicher, eine wesentlich schnellere Grafik und das neue Unibody-Gehäuse hat Apple dem 17-Zoll-Modell spendiert, die eigentliche Nachricht ist, dass Apple dank einer neuen Batterie-Technologie einen Akku ins 17-Zoll-Modell integriert, der 60 Prozent mehr Leistung bringt.

Ganze acht Stunden soll das 17-Zoll-Macbook mit einer Batterieladung durchhalten, und das bei gleichzeitig leichterer und kompaktererer Bauweise. Zudem soll der Akku, Industrierekord, selbst nach tausend Ladezyklen noch achtzig Prozent seiner Ladefähigkeit haben und somit rund fünf Jahre halten.

Der Preis für die neue Akku-Technologie: Man kann die Batterie nicht selbst austauschen. Phil Schiller verbrachte denn auch die meiste Zeit seiner Produktvorstellung damit, die neue Akkutechnologie zu preisen - denn die Tatsache, dass sich der Akku nicht tauschen lässt, bedeutet, dass man weder einen Ersatzakku mitnehmen noch ihn bei Leistungsabfall einfach gegen einen anderen eintauschen kann. Beides ist nicht gerade ein Fortschritt.

Sollten die Angaben Apples allerdings stimmen, dann wird den tauschbaren Akku kaum jemand vermissen. Denn eine achtstündige Laufzeit dürfte auch hartgesottenen Mobilisten ausreichen und tausend Ladezyklen halten eine lange Zeit.

Nicht nur bei der Akkulaufzeit, auch beim Thema Monitor hat Apple auf die Kundschaft gehört. Zwar verfügt die Standardvariante über ein glossy Display, die Kritik an der Spiegelung hat aber dazu geführt, dass Apple für 50 Dollar Aufpreis eine entspiegelte Variante anbietet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1010755