1694619

Apples Aufsichtsrat kennt neue Produkte lange im Voraus

21.02.2013 | 07:51 Uhr |

Arthur D. Levinson, Mitglied des Apple-Aufsichtsrates und Freund von Steve Jobs, hat bei einer Rede in Stanford berichtet, dass der Aufsichtsrat neue Produkte zwischen sechs und 18 Monaten vor der offiziellen Präsentation gezeigt bekomme.

Großen Einfluss auf die Produkte haben die Aufsichtsräte dabei nicht. Die Meinung von Mitgliedern mit Fachkenntnis nehme Apple ernst, aber das Gremium sei nicht dazu da, um um technische Details neuer Produkte zu definieren, so Levinson.

Dies könnte erklären, warum sich der Google-CEO Eric Schmidt 2009 aus Apples Aufsichtsrat zurück zog. Es gebe potenzielle Interessenkonflikte, so die offizielle Begründung damals.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1694619