1234484

Greg Joswiak erklärt Apples Erfolg

22.11.2011 | 06:57 Uhr |

Was macht Apples Erfolg aus? Greg Joswiak, bei Apple als Vizepräsident für das weltweite Marketing für iPod, iPhone und iOS zuständig, hat sich in der vergangenen Woche auf der Konferenz Silicon Valley Comes to the UK 2011in Cambrigde versucht, dies zu erklären

Greg Joswiak im Interview mit Macwelt TV
Vergrößern Greg Joswiak im Interview mit Macwelt TV

Darüber berichtet Wall Street Journal . Demnach seien es vier Eigenschaften, die Apple einzigartig und erfolgreich machten: Fokussierung, Einfachheit, Mut und die Verpflichtung dazu, der beste zu sein. Joswiak führt weiter aus: "Das bedeutet Nein zu sagen, und nicht Ja. Wir machen nur sehr wenige Sachen bei Apple. Wenn man sich zu sehr in vielen Dingen verliert, wird keines davon großartig sein." Diese Lektion habe man bei Apple mit der Rückkehr von Steve Jobs gelernt, der die Produktpalette bereinigte und die Konzentration auf das Wesentliche forderte.

Die gerühmte Einfachheit mit an sich komplexen Produkten zu erreichen, ist laut Joswiak ein schwieriger Prozess, der nur gelinge, wenn man sein Produkt genau kenne. Apple zeichne zudem der Mut aus, nicht der Vergangenheit nachzuhängen oder der Meute zu folgen, sondern vorwärts denkend eigene Wege zu beschreiten. Zurückhaltung müsse man sich auferlegen, wenn man nicht der Beste sein könnte: "Wenn man in einem neuen Markt nicht der Beste werden kann, sollte man es besser sein lassen. Wenn wir bei Apple nicht die Besten in einem Markt sein können, sind wir an diesem nicht interessiert."

Joswiak ist seit zwanzig Jahren bei Apple und direkt dem Senior Vice President for Worldwide Product Marketing Phil Schiller unterstellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234484