913734

Apples Marktanteil gesunken

22.07.2003 | 11:38 Uhr |

Eine IDC-Studie belegt: Apples Marktanteil ist im vergangenen Jahr um 0,4 Prozentpunkt gesunken. Die jüngst vorgestellten Power Mac G5 könnten die Abverkäufe und damit den Marktanteil allerdings erhöhen.

Apple setzt scheinbar aufs falsche Pferd. Trotz der unerwartet höheren Nachfrage nach PCs konnten nur die Computerhersteller davon profitieren, die sich nicht nur auf den Consumer-Markt fokussiert haben. Während Dell und HP bei Geschäftskunden und Behörden mehr Rechner abverkaufen konnten, verloren Apple und Gateway. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle IDC-Studie, die weltweit die Computerabverkäufe des zweiten Quartals mehrerer Hersteller analysiert.

Demnach sinkt der Marktanteil von Apple gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres von 2,7 auf 2,3 Prozent weltweit. Laut Studie habe Apple dagegen im ersten Quartal nur 2 Prozent des PC-Marktes für sich behaupten können. IDC-Analysten Loren Loverde führt allerdings die im Vergleich zum ersten Quartal höheren Abverk+ufe auf die im Januar neu vorgestellten Produkte zurück. Deshalb sei auch durch die jüngst vorgestellten G5 Macs, die ab Apple ab August aufliefern möchte, ein Zuwachs der Abverkäufe im dritten Quartal zu rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
913734