968084

Apples Marktanteil in den USA bleibt konstant

19.04.2007 | 11:41 Uhr |

Nach Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner hat Apple seine Mac-Verkäufe in den USA weiter steigern können. Um 30 Prozent stiegen die Verkaufszahlen im ersten Quartal 2007.

Laut Gartner hatte die Einführung des Microsoft-Betriebssystem Vista kaum negative Auswirkungen auf Apple. Der Marktanteil von Apple betrug nahezu unverändert 5 Prozent. Insgesamt konnte das Unternehmen 741.000 Mac-Rechner absetzen, im Vergleich zum Vorjahresquartal eine Steigerung von 30 Prozent.

Mit rund 4,1 Millionen verkaufter PC musste Marktführer Dell einen Rückgang von 15,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verkraften. Der Marktanteil liegt aktuell bei 27,9 Prozent. Deutlich zulegen konnte dagegen die Nummer Zwei Hewlett-Packard. Mit 3,8 Millionen verkaufter Rechner steigerte der Hersteller seine Verkaufzahlen gegenüber 2006 um knapp 26 Prozent. Gateway kam mit 1,1 Millionen-Verkäufen auf den dritten Platz (-6,3 Prozent gegenüber 2006), Toshiba landete vor Apple auf Platz vier (805.000 Verkäufe, +26,8 Prozent).

Info: Gartner

0 Kommentare zu diesem Artikel
968084